Alfa Romeo

Alfa 159 Sportwagon: Leidenschaft und Temperament auf Italienisch
Alfa 159 Sportwagon: Leidenschaft und Temperament auf Italienisch Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Alfa 159 Sportwagon Bilder

Copyright:

Wertzuwachs für den Alfa Romeo 159 Sportwagon: Nunmehr
präsentiert sich der Südländer mit einer umfangreicheren Serienausstattung, die
das Herz der Passagiere mit Sicherheit höher schlagen lässt. Die Preise für den
Italiener beginnen bei 25.850 Euro für den 140 PS (103 kW) starken Benziner.

Exterieur

Von Außen fällt neben neuen Leichtmetallfelgen auch die modifizierte Dachantenne auf. Am [foto id=“25570″ size=“small“ position=“left“]Heck ist das Alfa Romeo-Logo zu finden, in das der Öffnungsmechanismus der Heckklappe integriert ist und den Zugriff auf den groß dimensionierten Kofferraum freigibt.

Interieur

Im Innenraum erwartet die Passagiere auf allen Sitzen ein großzügiges Platzangebot. Die Frontsitze bieten einen angenehmen Seitenhalt und empfehlen sich auch für längere Distanzen. Die Instrumente sind alle gut im Blickfeld des Fahrers angeordnet und erlauben [foto id=“25571″ size=“small“ position=“right“]auch Neulingen der Marke eine rasche Orientierung.

Einstiegsversion

Der Ausstattungsumfang der Einstiegsversionen wurde um Features wie eine Mittelarmlehne plus Skidurchreiche hinten, Chromringe für die Lüftungsdüsen, einen nun ebenfalls serienmäßig höhenverstellbaren Beifahrersitz und Taschen an den Rückseiten der Vordersitze erweitert.

 

Weiter auf Seite 2:
Video: Alfa 159 Sportwagon, Dynamik, Varianten, Ausstattung, technische Daten)

{PAGE}

Video: Alfa 159 Sportwagon

Italienische Eleganz und Sportlichkeit, das vereint der Alfa 159. Die vernünftigste Motorisierung stellt wohl der 1,9 Liter Dieseldirekteinspritzer dar, der geringen Verbrauch und hohes Drehmoment miteinander verbindet.

{VIDEO}

Mehr Dynamik

Alfa Romeo hat dem 159 Sportwagon das elektronischen Sperrdifferenzial „Q2“ spendiert. Dieses sorgt für eine höhere Stabilität und ermöglicht so mit dem sportlichen Italiener eine noch dynamischere Fahrweise. Die Lenkung reagiert angenehm direkt und auch das [foto id=“25572″ size=“small“ position=“left“]Automatikgetriebe bedeutet keine Behinderung fürs sportliche Fahren.

Drei Modellvarianten

Der Alfa 159 Sportwagon wird in drei Ausstattungsvarianten angeboten. Die Einstiegsversion „ Alfa 159 Sportwagon“, die Variante „Elegante“ sowie die Version „ti“. Für die „Elegante“-Versionen wurde eine Exklusiv-Lederausstattung entwickelt. Sie zählt unter anderem zum neuen Ausstattungspaket „Lusso“, das die ohnehin am häufigsten bestellten Sonderausstattungen zusammenfasst. Hierzu gehören die Sitzheizung vorne, elektrisch[foto id=“25573″ size=“small“ position=“right“] anklappbare Außenspiegel sowie Parksensoren vorne und hinten. Das Paket bietet einen Preisvorteil von 725 Euro.

Aggregate für den „Elegante“

Der Alfa 159 Sportwagon Elegante kann mit vier verschiedenen Motoren geordert werden. Die beiden Vier- und Sechszylinder-Benziner leisten 136 kW / 185 PS und 191 kW / 260 PS. Neben dem 110-kW-Diesel (150-PS-Vierzylinder) steht ein Fünfzylinder-Turbodiesel mit bis zu 154 kW / 210 PS zur Verfügung. Die Common-Rail-Diesel sind serienmäßig mit einem wartungsfreien [foto id=“25574″ size=“small“ position=“left“]Partikelfilter ausgerüstet. Auf Wunsch verteilen die jeweils leistungsstärkeren Benziner und Diesel ihre Kraft über den Allradantrieb (Q4) an alle vier Räder.

Die Serie umfasst…

Serienmäßig sind alle Versionen mit Sechsgang-Schaltgetrieben ausgestattet. Für die Motoren ab 110 kW bietet Alfa Romeo optional zudem Automatikgetriebe an. Dabei kommt im Falle des 136-kW-Benziners die „Selespeed“-Schaltung zum Einsatz – ein automatisiertes und besonders sportliches Sechsgang-Getriebe. Für die anderen Modelle steht die ebenso[foto id=“25575″ size=“small“ position=“right“] intelligent wie komfortabel arbeitende „Q-Tronic“ zur Verfügung. Preislich startet der Alfa 159 Sportwagon Elegante ist ab 31 000 Euro. Alfa Romeo hat zum Modelljahr 2008 die Wartungsintervalle auf 35 000 Kilometer verlängert und gewährt eine Vier-Jahres-Garantie bis 200 000 Kilometer.

Fazit

Der 159 Sportwagon ist ein solider Italiener. Er wird genauso bei der jungen Familie mit sportlich ambitioniertem Fahrer, sowie bei Geschäftsleuten seine Freunde finden.

Technische Daten: Alfa 159 Sportwagon 2.4 JTD

Länge x Breite x Höhe: 4,66 m x 1,83 m x 1,45 m
Leergewicht, Zuladung: 1770 kg, 475 kg
Motor (Bauart/Hubraum): Viertakt-Dieselmotor, 2387 ccm
Max. Leistung: 154 kW / 210 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment: 400 Nm bei 2000 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 7,4 Liter
CO2-Emission: 194 g/km
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Wendekreis: 11,1 m
Anhängelast (gebremst): 1500 kg
Kofferraum: 445 – 1235 Liter
Basispreis: 35 100 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Angenehmer Reisekombi im noch kompakten Format: das Mercedes C-Klasse T-Modell.

Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell: Einstieg nach Maß

Subaru BRZ.

Subaru BRZ 2.0i SportPlus – Sport kann so leicht sein

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

Erlkönig: VW Golf GTI in der Grünen Hölle

zoom_photo