Alfa Romeo

Alfa Romeo präsentiert in Genf den 8c Spider

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Nach dem Erfolg des auf 500 Exemplare
limitierten Coupés 8c Competizione wird Alfa Romeo auch eine
Spider-Version bauen. Sie feiert auf dem Automobil-Salon in Genf (4.
bis 16. März 2008) ihre Weltpremiere.

Außerdem sind ebenfalls erstmals
die technisch und optisch weiterentwickelten Generationen des 159, des
Brera und des Alfa Spider zu sehen.Der Alfa
8c Spider mit klassischem Stoffverdeck wird ebenfalls auf 500 Stück
limitiert sein. Als Antrieb dient ein 4,7-Liter-V8 mit 331 kW / 450 PS.

Neues Interieur

Beim
159, dem Brera und dem Spider wurden der Innenraum neu gestaltet. Die
Modelle verfügen künftig über das neue elektronische Sperrdifferenzial
„Electronic Q2“ für höhere Fahrdynamik und Spurtreue.

[foto id=“10414″ size=“full“]

 

Der 3.2 JTS V6
24V wird außerdem in allen drei Baureihen nun alternativ mit Front-
statt Allradantrieb angeboten Die Modellgeneration 2008 bringt außerdem
weniger Gewicht mit. Beim 159, den es in der neuen Ausstattungslinie
Sport gibt, sind es im Schnitt 45 Kilogramm.

Als Sondermodelle
sind in Genf der Alfa 147 Ducati Corse und der GT Blackline III mit 125
kW / 170 PS starkem Diesel zu sehen. Sie sind aber nicht für den
deutschen Markt bestimmt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

zoom_photo