Recycling

Armbanduhren aus Mustang-Teilen
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

Es könnte das ultimative Weihnachtsgeschenk für Ford-Mustang-Enthusiasten sein: eine handgefertigte Armbanduhr, hergestellt aus Komponenten, die in einer früheren Welt einmal Teile eines Ford Mustang waren. Die Idee hatten die Niederländer Christian Mygh und Jonathan Kamstrup. Sie gründeten das Unternehmen „REC Watches“ und suchen weltweit nach ausgedienten Ford Mustang, um aus deren Teilen die einzigartige Armbanduhren-Kollektion namens „P-51″ zu kreieren.

So wurden zum Beispiel die Zeiger, die Datumsanzeige und die Zifferblattnummern der P 51 vom Armaturenträger der ikonischen Baureihe inspiriert. Eine Leistungsanzeige, die so gestaltet ist, dass sie wie eine Tankanzeige aussieht, meldet die verbleibende Batterielaufzeit. Preis pro Uhr 1495 US-Dollar (umgerechnet etwa 1255 Euro), erhältlich bei www.recwatches.com/collections/p51.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe macht weiteren Sprung nach vorne

Renault Zoe macht weiteren Sprung nach vorne

GTÜ testet Polsterreiniger: Der teuerste ist der schlechteste

GTÜ testet Polsterreiniger: Der teuerste ist der schlechteste

Porsche 718 bekommt offen und geschlossen 420 PS

Porsche 718 bekommt offen und geschlossen 420 PS

zoom_photo