ATU: Mittelmäßige Qualität sorgt für schlechtes Image
ATU: Mittelmäßige Qualität sorgt für schlechtes Image Bilder

Copyright: ATU

Bekannt, aber nicht beliebt: Die Werkstatt-Kette “Auto Teile Unger (ATU)” kennen vier von fünf Deutschen. Um das Image des Unternehmens steht es jedoch nicht zum Besten. In einer Untersuchung zur Beliebtheit von Marken durch den Marktforscher Yougov hat ATU unter den Werkstattketten den vorletzten Platz vor Pitstop belegt.

Laut den Marktforschern resultiert dies unter anderem auf der nur mittelmäßigen Qualitätsbeurteilung durch die Kunden. Die Negativberichte der vergangenen Wochen in der Presse bezüglich staatlicher Hilfen, Entlassungen von Mitarbeitern und Standortschließungen tragen ebenso dazu bei.In der Kategorie Autozubehör bildet ATU laut “kfz-betrieb” sogar das Schlusslicht. Besonders Männer zwischen 31 Jahren und 50 Jahren bewerten die Kette negativ. Am besten haben die Werkstatt-Ketten Carglass, Vergölst und Euromaster abgeschnitten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo