Auch an den Lkw-Fahrer wird gedacht

Auch an den Lkw-Fahrer wird gedacht Bilder

Copyright: auto.de

Die Eröffnung der 1. Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik ließ sich Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer nicht nehmen. Der Logistikweltmeister Deutschland sei nicht nur dafür gut, dass die Ware am rechten Ort zur rechten Zeit ankomme. Auch um die Arbeitsbedingungen für die Fahrer soll sich der Aktionsplan kümmern, so der Minister.

Weitere Inhalte des Aktionsplans verkündete er ebenfalls:

Dazu gehöre das Thema LKW-Rastplätze, für welche der Bund mindestens 540 Millionen Euro zur Verfügung stelle. Und durch die Einbindung privater Investoren erhoffe man sich weitere Effekte. Um bereits vorhandene Lkw-Parkflächen effektiver zu nutzen, denke man auch an telematische Systeme, die freie Lkw-Parkstände anzeigen. Dafür habe man mit den Ländern bereits Pilotprojekte realisiert.

Auf Kooperation setze man auch bei dem Feldversuch mit Lang-LKW, um eine leistungsstarke Nord-Süd-Relation auf „die Beine“ zu stellen. Nach Einarbeitung aller Länderanregungen und einer Vorbereitungszeit für die Speditionen soll der Feldversuch im kommenden Frühjahr starten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Praxistest Hyundai Staria 2.2 CRDi: Captain Future in voller Montur

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Der Toyota Yaris kommt als Mazda2 Hybrid

Porsche Vision Gran Turismo

Nur für die virtuelle Rennwelt: Porsche Vision Gran Turismo

zoom_photo