Arbeitstier nach Schönheitskur

Aufgefrischter Pick-up: Nissan Navara N-Guard
Nissan Navara N-Guard. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Mit frischen Farben und verbesserter Ladekapazität rollt der Nissan Navara N-Guard ins neue Modelljahr. Die 1,59 Meter lange Ladefläche ist serienmäßig mit einer Vinyl-beschichteten Ladewanne ausgestattet. Das Topmodell des Pick-ups, das unverändert zu Preisen ab 47.710 Euro bestellbar ist, kommt in einer Launch Edition mit auffälliger Lackierung. Der 190 PS starke 2,3-Liter-Dieselmotor ist serienmäßig mit Allradantrieb kombiniert. Optional kann ein Sperrdifferential mitbestellt werden.

Blaue Akzente im Innern

Im Innenraum kommen blaue Akzente an Sitzen, Türverkleidungen und Fußmatten zum Einsatz, dazu gibt es eine Fußraumbeleuchtung. Ein verbessertes Infotainmentsystem mit Acht-Zoll-Touchscreen ermöglicht die Verbindung des Smartphones per Apple Carplay und Android Auto. Auf einige Dienste kann der Nutzer auch aus der Ferne zugreifen. Optional steht ein Navigantionssystem zur Wahl, das over the air aktualisiert werden kann.

Exklusiv der limitierten Launch Edition (ab 50.160 Euro) vorbehalten ist die neue Lackierung „Electric Blue“. Das Sondermodell zur Einführung ist voll ausgestattet: Das Sperrdifferenzial ist inbegriffen, die Kraftübertragung übernimmt eine Siebenstufen-Automatik anstelle des serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebes.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback.

Erste Ausfahrt: Audi A3 Sportback im Praxistest

Land Rover Defender 110.

Land Rover Defender auf dem Weg zur Markteinführung

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Deutlich an Profil gewonnen

zoom_photo