E-Transporter

Ausnahmeregelung für E-Transporter
auto.de Bilder

Copyright: Thomas Schneider/mid

Mit einer neuen Regelung will die Bundesregierung der E-Mobilität weiter auf die Sprünge helfen: Um die Verbreitung von Elektro-Kleintransportern zu fördern, dürfen diese Fahrzeuge ab sofort bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen mit einem Pkw Führerschein der Klasse B gefahren werden. Bisher war bei 3,5 Tonnen Schluss. Das Gewicht der Batterie wird jetzt aber bei der Bestimmung der Fahrzeugklassen nicht mehr berücksichtigt. Diese Ausnahme-Verordnung hat jetzt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erlassen. „Künftig führt nicht mehr alleine das Gewicht der Batterie dazu, dass eine Lkw-Fahrerlaubnis erworben werden muss. Für Handwerksbetriebe, Paket- und Zustelldienste, wird es damit attraktiver, sich Elektro-Kleintransporter anzuschaffen,“ glaubt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo