Auto im Alltag

Auto bleibt der Deutschen liebstes Kind
auto.de Bilder

Copyright: GM Company

Einen Alltag ohne Auto können sich die meisten Menschen nur schwer vorstellen. An dieser Einstellung ändern auch schier endlose Staus, teurer Kraftstoff und hitzige Diskussionen über eine Reduzierung des Schadstoff-Ausstoßes kaum etwas. Mehr als 80 Prozent der Deutschen verfügen über einen oder mehrere Pkw im Haushalt. Unter den Pkw-Fahrern können es sich laut der aktuellen Branchenstudie „Autofahren in Deutschland 2015“ von der Motor Presse Stuttgart 82 Prozent nicht vorstellen, dauerhaft auf ein eigenes Auto zu verzichten.

In den ländlichen Regionen steigt dieser Wert sogar auf 94 Prozent. Eine große Rolle spielt das Thema Sicherheit. 87 Prozent der Autofahrer finden es gut, dass die Fahrzeuge mit immer mehr Assistenten ausgestattet werden. 75 Prozent von ihnen sind überzeugt, dass die kleinen Helfer Unfälle vermeiden können, fast zwei Drittel sind zudem der Meinung, sie könnten das Autofahren erleichtern und den Fahrkomfort steigern. Dass Autos eines Tages vollständig autonom fahren werden, glaubt derzeit nur die Hälfte der Autofahrer. Wie ist eigentlich die Meinung zum Carsharing? Zwar waren Anfang 2015 mehr Deutsche für die Angebote von DriveNow, Flinkster und car2go registriert als im Vorjahr, dennoch interessiert sich insgesamt nicht einmal jeder achte Deutsche für das „Auto-Teilen“.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

Audi S3

Audi S3 Sportback: Hoher Anspruch

zoom_photo