auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine „PKW-Maut“ ab

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Blitz-Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine Bilder

Copyright: auto.de

Seit einigen Tagen wird wieder laut über eine PKW-Maut für die Autobahn-Nutzung in Deutschland nachgedacht. Wenn es nach Bundesverkehrsminister Ramsauer (CSU) geht, sollen es 76,50 € pro Jahr und PKW sein. auto.de hat diese neu angefachte Diskussion zum Anlass genommen, die deutschen Autofahrer, also die Betroffenen, in einer Blitzumfrage nach ihrer Meinung zu einer möglichen PKW-Maut zu befragen.

Mehrheit gegen Pkw-Maut

Das Ergebnis der Umfrage: 76% der Autofahrer lehnen eine PKW-Maut ab. Basis sind 1.963 Online-Votes. Betrachtet man die auto.de-Abstimmungsergebnisse, die am 4. und 5. Oktober[foto id=“383202″ size=“small“ position=“right“] eingegangen sind, lehnen 51% der Auto-Fahrer (1.001 Stimmen) eine PKW-Maut gänzlich ab. Sie führen an, dass die deutschen Autofahrer schon jetzt die „Melkkühe“ der Nation seien. 25% der Befragten (491 Stimmen) wehren sich ebenfalls gegen die Maut, solange die bestehenden KFZ-Besteuerungen nicht geändert, sprich gesenkt oder ganz abgeschafft werden. 24% der Autofahrer wiederum stehen einer Maut positiv gegenüber. So befürworten 7% (137 Stimmen) eine Maut, weil dadurch zusätzliche Mittel in die Straßen-Infrastruktur fließen könnten. 17% sehen die Maut in einem europäischen Kontext. Da viele an Deutschland angrenzende Länder bereits Geld für die Nutzung ihrer Straßen fordern – auch von Ausländern – sind diese 334 Befragten für eine PKW-Maut in Deutschland.

Nicht durchdachte Pläne

Bei über 42,3 Millionen zugelassenen PKW in Deutschland (Kraftfahrtbundesamt, Stand 1.1.2011) würde die Maut zusätzliche 3,2 Mrd. € in die Staatskassen spülen – vorausgesetzt, möglichst viele Auto-Fahrer nutzen weiterhin die bundesdeutschen Autobahnen und kaufen sich wohl oder übel die Maut-Plakette. Diese Milliarden an Euro kämen dann noch zusätzlich zu den schon vorhandenen Steuern, [foto id=“383203″ size=“small“ position=“left“]wie KFZ- und Mineralöl-Steuer, hinzu. Etwa 53 Mrd. € nimmt der Staat bereits durch diese Abgaben jährlich ein. Obwohl die Auto-Fahrer mit der Aussicht auf Abschaffung einer der beiden Steuern von der bundesdeutschen Politik ruhig gestellt werden sollen, sei angemerkt, dass dies laut EU-Recht gar nicht möglich ist. Da auch ausländische PKW-Fahrer die Maut zahlen müssten, wäre eine Abschaffung der KFZ- oder der Mineralöl-Steuer für deutsche Auto-Fahrer, eine einseitige Benachteiligung ausländischer Straßennutzer. Dies steht jedoch im Widerspruch zu geltendem EU-Recht. auto.de-Experte Thomas Kuwatsch versteht den Ärger der Auto-Fahrer. „Neben den schon bereits bestehenden sehr hohen Steuern, wäre eine zusätzliche PKW-Maut absolut kontraproduktive für den Automobilstandort Deutschland.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Oktober 9, 2011 um 3:48 pm Uhr

Warum die große Aufregung wegen einer Autobahnmaut?! Alle, die in den Süden oder nach Österreich fahren, werden da zur Kasse gebeten. Allerdings sind die Straßen, zumindest kann ich da für die Ösis reden, tiptop in Ordnung, weil das Geld auch dahin zurückfließt für das es gedacht ist: in die Straßen!!!!!!!!!! Bei uns hege ich da berechtigte Zweifel, denn wir kennen unsere Politiker: von nix ne Ahnung und mit eingenommenen Geldern vorhandene Löcher stopfen, die sie selbst aufgrund ihrer Unfähigkeit gerissen haben. Maut ja, wenn sie in die Straßen fließt, Maut nein, wenn sie zweckentfremdete Löcher stopft.!

Gast auto.de

Oktober 8, 2011 um 6:45 pm Uhr

Wer zum Teufel schreib denn so einen Blödsinn mit Benachteiligung der Ausländischen Autofahrer ??? nicht ganz bei Sinnen oder so!!!
schert sich im Ausland irgendjemand ob wir benachteiligt werden??
Unglaublicher Blödsinn diese schreiberei aber das ist man ja von solchen Journalisten gewohnt auch wenn es um andere Themen geht und unserer Politiker sowieso wem es nicht betrifft den juckts auch nicht

Gast auto.de

Oktober 8, 2011 um 6:39 pm Uhr

Wie dähmlich sind wir Deutschen eigentlich ?? Ganz Europa kassiert uns auch ab wenn wir auf den Strassen unterwegs sind,was wäre dabei die KFZ Steuer um die 76 Euro zu kürzen oder man gibt den Betrag in der Steuer an und er wird erstattet wie die Fahrtkosten auch ??es könnte alles so einfach sein
wichtig wäre noch zu wissen wieviel die ausländischen Autofahrer zahlen müssen
Auch anzumerken wer nicht Autobahn fährt muß auch nichts zahlen,ich versteh diese Gegner einfach nicht

Gast auto.de

Oktober 7, 2011 um 10:52 pm Uhr

also, ich bin dafür eine entsprechende mautgebühr aber auch von jedem der unsere strassen benutzt zu kassieren, wir zahlen ja auch jeden meter im ausland und das nicht zu knapp

Gast auto.de

Oktober 7, 2011 um 7:31 pm Uhr

ich war letzte Woche in Italien am Gardasee. Ich mußte bei der hinfahrt zuerst ein Pickerl für Össterreich kaufen , dann den Brennerpaß zahlen und in Italien kam dann auch nochmal die Autobahngebür !! Und 3 Tage später bei der Rückfaht nochmal das selbe…pure Abzocke….wir deutsche sind schon blöd, oder ?? In Deuschland muß kein Ausländer irgendetwas zahlen……..

Gast auto.de

Oktober 7, 2011 um 6:12 pm Uhr

Warum soll den die Abschaffung der deutschen KFZ-Steuer gegen geltendes Recht verstoßen ? Kann das mal einer genauer erklären ? Wird in anderen europ. Ländern auch KFZ-Steuer und Maut gezahlt ?

Comments are closed.

zoom_photo