auto.de-Buchtipp: Das Messealbum – DDR-Motorindustrie im Spiegel der Leipziger Messe

auto.de-Buchtipp: Das Messealbum – DDR-Motorindustrie im Spiegel der Leipziger Messe Bilder

Copyright: auto.de

Am 8. Mai eröffnete die erste Leipziger Messe der Nachkriegszeit. Mit der aufkommenden Farbfotografie wollte man die Autostände der Messe, die ein Schaufenster der DDR-Wirtschaftskraft darstellen sollten, auch in die Welt tragen.

Diese Bilder können wir, neben unzähligen schwarz-weiß Fotografien, nun auch gesammelt bestaunen. Das „Messealbum“ von Christian Suhr gibt einen schönen Einblick in die Leipziger Messewelt zu DDR-Zeiten und einen Überblick über die Automobilindustrie dieser Ära. Neben bekannten Marken wie natürlich Trabant, Wartburg und Robur tauchen auch unbekannte wie etwa AWTOWELO auf – ein Werk, das direkt unter der Verwaltung der sowjetischen Besatzer stand.

Das im Motorbuch Verlag erschienene „Messealbum“ umfasst 176 Seiten, 161 schwarz-weiß Bilder und 165 Farbbilder und kostet 24,90 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo