Auto.de hat ermittelt: Gebrauchtwagen im Niedrigpreissegment am gefragtesten

Auto.de hat ermittelt: Gebrauchtwagen im Niedrigpreissegment am gefragtesten Bilder

Copyright: auto.de

Deutschland ist auf dem Sparkurs. Auch die neuen Gebrauchtwagen der
Deutschen müssen möglichst preiswert sein. Dies ergab die Auswertung
der Preissuchanfragen für Pkws des Internetportals Auto.de.

46 Prozent der User suchten im Monat
August nach Gebrauchtwagen im Niedrigpreissegment bis zu 6.000 Euro.
„Bei dem heutigen technischen Stand bekommt man in dieser Preisklasse
durchaus sehr gute Autos“, weiß Thomas Kuwatsch, Portalmanager von
Auto.de.

38 Prozent der Suchanfragen entfielen auf die mittlere
Preisklasse bis zu 15.000 Euro. Bis zu 30.000 Euro würden 13 Prozent
der Autosucher für ihren neuen Gebrauchtwagen ausgeben. Abgeschlagen
folgt das Hochpreissegment von 30.000 bis 100.000 Euro mit drei Prozent
aller Suchanfragen.

„Die Auswertung der Preissuchanfragen verdeutlicht die hohe Nachfrage nach Autos in der Niedrigpreisklasse. Insbesondere für Privatpersonen, die ihr
altes Gefährt verkaufen möchten, ist das interessant. Die hohe
Nachfrage verspricht einen schnellen Absatz. Ein Inserat für ein Auto
mit einem vergleichsweise geringen Verkaufswert lohnt daher auf jeden
Fall“, erklärt der Experte Thomas Kuwatsch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes a-klasse facelift

Mercedes-Benz A-Klasse Facelift Fotos

Mercedes GLE Facelift

Leicht getarnter Mercedes-Benz GLE mit Facelift

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW: In den Startlöchern

zoom_photo