Autofahren mit Herzproblemen – Pause nach dem Infarkt

Autofahren mit Herzproblemen - Pause nach dem Infarkt Bilder

Copyright: auto.de

Autofahrer mit Herzproblemen haben kein generell erhöhtes Unfallrisiko. Die Gefährdung liegt bei 1 zu 20.000. Bei gesunden 18- bis 20-Jährigen Fahranfängern beträgt das Risiko hingegen 1 zu 1.000, meldet der Automobilclub ACE.

Trotzdem sollten sich Menschen mit Herzproblemen von einem Arzt zum Thema Fahruntüchtigkeit beraten lassen.

Der Mediziner dürfte jedoch nur in wenigen Fällen abraten. So wird etwa zwei Wochen nach einem leichten Herzinfarkt vom Autofahren abgeraten. Bei einem schweren Herzinfarkt sollte die Pause einen Monat betragen. Musste wegen Herzrhythmusstörungen präventiv ein Defibrillator eingesetzt werden, gilt eine Woche Autoverzicht. Nach einer Schockbehandlung mit dem Defibrillator wegen Herzstillstands sollte drei Monate nicht Auto gefahren werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo