Autohäuser: Starker Trend zu großen Händlergruppen

Autohäuser: Starker Trend zu großen Händlergruppen Bilder

Copyright: auto.de

Die Zahl der Autohändler in Deutschland schrumpft laut „kfz betrieb online“ immer weiter. Die Zahl der wirtschaftlich und rechtlich selbstständigen Betriebe sank in den letzten zehn Jahren gemäß einer Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule Nürtingen-Geislingen von 18 000 Firmen auf nur noch 7 950 Betriebe.

Immer mehr große Händlergruppen beherrschen den Markt. Allein die 100 größten Betriebe verkauften 2011 rund 642 000 Neuwagen, das sind 20,2 Prozent des Gesamtabsatzes. Und die 20 größten Firmen verkauften 310 000 Autos. Kleine Händler kämpfen indes mit einer schwierigen Ertragslage und häufig auch mit Nachfolgeproblemen. Zudem legen Banken immer strengere Maßstäbe an die Kreditvergabe an. Dazu kommt, dass die Autohersteller immer mehr auf große Autohäuser setzen, die eher in der Lage sind, die immer vielschichtigeren Modellprogramme zu präsentieren.

Die Studie prognostiziert einen fortschreitenden Konzentrationsprozess: Für 2020 erwarten die Experten einen Bestand von nur noch rund 4 500 selbstständigen Autohändlern in Deutschland, die im Schnitt jeweils 650 Pkw pro Jahr verkaufen – statt 400 zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo