Autohaus im Wandel: Der erste Schuss muss sitzen
Autohaus im Wandel: Der erste Schuss muss sitzen Bilder

Copyright: auto.de

Ohne Service geht gar nichts. Das gilt auch für die Autohändler. Die Branche ist im Wandel, neue Strategien sind gefragt. Was aber hat der moderne Autoverkäufer zu beachten? Das Autohaus der Zukunft muss Mobilitäts-Experte, Motivationpsychologe für die Kunden und Mitarbeiter, Marketing- und Social-Media-Fachmann und Event-Profi zugleich sein, erklären die Experten vom „kfz-betrieb“

Das ist ganz schön viel verlangt. Doch die Autohäuser können in Zukunft nur noch als Rundum-Dienstleister am Markt bestehen. Der Kunde kommt während des Kaufprozesses in der Regel nur ein Mal ins Autohaus. Da muss der erste „Schuss“ sitzen, heißt es.Neue Autokäufer zu gewinnen und für den eigenen Betrieb zu loyalisieren, sei mit vergleichsweise kleinem Aufwand erreichbar. Es müsse nicht zwingend ein rauschender Gala-Abend sein, sagen die Experten und raten: „Backen Sie im Winter Waffeln, übergeben Sie im Frühjahr den Servicekunden Primeln oder mieten Sie für einen Abend ein Kino für eine Kundenveranstaltung ? es bringt unglaublich viel und die Kosten sind überschaubar.“ Um optimale Erträge zu erzielen, müssten Autohäuser alle sich bietenden Erlösquellen nutzen. So dürften es sich Betriebe heute nicht mehr leisten, Service-Leistungen extern zu vergeben, betonte Weller.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo