Autokosten leicht gestiegen
Autokosten leicht gestiegen Bilder

Copyright: ADAC

Die Kosten für den Unterhalt eines Pkw sind im Juni um 0,5 Prozent höher als vor einem Jahr. Der Grund für die gestiegenen Autokosten: Der Preisrückgang bei den Kraftstoffen hat sich im Vergleich zu den Vormonaten deutlich abgeschwächt. Gegenüber dem Juni 2013 sind Benzin und Diesel nur noch um 1,1 Prozent günstiger. Um ein Prozent gestiegen sind hingegen die Kosten der allgemeinen Lebenshaltung. Dies sind laut ADAC die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen Autokosten-Index des Statistischen Bundesamtes.

Die Anschaffungskosten sind um 0,9 Prozent bei den Pkw und sogar um 1,1 Prozent bei den Motorrädern gestiegen. Um 2,7 Prozent haben sich Reparaturen und Inspektionen verteuert, Ersatzteile und Zubehör sind hingegen um 1,3 Prozent günstiger geworden. Mit 1,9 Prozent spürbar mehr müssen für Fahrschulen und Führerscheingebühren jetzt hingelegt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo