Automarkt Europa – Es geht wieder aufwärts

Automarkt Europa - Es geht wieder aufwärts Bilder

Copyright: auto.de

Die Neuwagen-Zulassungen in Europa sind im April zum ersten Mal seit Dezember 2011 wieder gestiegen, gab der Verband der europäischen Automobilhersteller (ACEA) bekannt. Um 3,6 Prozent ist der Markt demnach im April gewachsen.

Das Wachstum im April wurde nach Angaben des ACEA befeuert durch die Nachfragen nach neuen Vans (plus 5,8 Prozent). Besonders viele Neuwagen kauften die Briten, der Markt im Königreich wuchs im April um 29,5 Prozent. Spanien (plus 7 Prozent) und Deutschland (plus 3,7 Prozent) verzeichneten moderate Zuwächse. In Frankreich wurden 3,8 Prozent weniger Neuwagen zugelassen als im April 2012. Ganz besonders leidet der Pkw-Markt in Italien: Minus 20,2 Prozent verzeichnete der ACEA im April.

Betrachtet man die ersten vier Monate, so sind in der Europäischen Union rund 545.000 neue Autos zugelassen worden, das sind 7,6 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2012.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo