Automarkt

Automarkt weiter positiv: 3,2 Millionen Neuzulassungen
auto.de Bilder

Copyright: Pro Motor

Die Deutschen werden auch 2016 wieder mehr Autos kaufen. So rechnet der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) für das kommende Jahr mit insgesamt 3,2 Millionen Pkw-Neuzulassungen. Laut ZDK-Präsident Jürgen Karpinski dürfte sich der Schwerpunkt auf den gewerblichen Bereich verlagern und entsprechend der Rückgang der privaten Neuzulassungen weiter fortsetzen. Zugleich rechnet der ZDK für 2016 mit 7,3 bis 7,4 Millionen Gebrauchtwagenverkäufen und mit einem stabilen Werkstattgeschäft.

Die ZDK-Prognose stützt sich auf seine Analyse des Herbstgutachtens der führenden deutschen Wirtschaftsinstitute. Demnach steigt das Bruttoinlandsprodukt in 2015 und 2016 real um jeweils 1,8 Prozent. Im kommenden Jahr wird es laut Gutachten zu einem kräftigeren Anstieg der Ausrüstungs-Investitionen in Maschinen, Geräte und Fahrzeuge kommen. Auch der private Konsum soll weiter zunehmen, was unter anderem auf höhere Nettoeinkommen und eine Ausweitung der Beschäftigung zurückgeführt wird.Für das zu Ende gehende Jahr 2015 verzeichnet das Kfz-Gewerbe gestiegene Absatzzahlen bei den Neuwagen und Gebrauchten. Bis zum 31. Dezember 2015 sind laut ZDK 3,19 Millionen Pkw-Neuzulassungen sowie 7,3 Millionen Besitzumschreibungen zu erwarten.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG E 53

Fahrvorstellung Mercedes-AMG E 53 und E 63 S

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

zoom_photo