Beim Tanken im Urlaub richtig sparen
Beim Tanken im Urlaub richtig sparen Bilder

Copyright: auto.de

Wer jetzt eine Reise ins Ausland plant und dabei Geld sparen möchte, sollte einen Blick auf die Spritpreise vor Ort werfen. Diese können – je nachdem, wohin die Reise geht – stark von den Preisen hierzulande abweichen. Vom ADAC wurde jetzt eine Liste mit den aktuellen Preisen in den wichtigsten Reiseländern erstellt.

Hier kann getankt werden

Lohnend ist vor allem das Tanken in Österreich. Dort kostet Superbenzin 17 Cent weniger und bringt so bei einer 50-Liter-Tankfüllung eine Ersparnis von 8,50 Euro. Bei gleicher Tankmenge sparen Dieselfahrer immerhin 2,50 Euro. In der Schweiz sparen alle, die Benzin tanken. Mit 1,09 Euro ist dort der Liter Benzin deutlich günstiger als in Deutschland.

Hier lieber nicht

Dieselfahrer, die sich nach Italien oder Frankreich auf die Reise machen, sollten ihren Tank noch in Deutschland oder Österreich füllen. Der Automobilklub empfiehlt allen, die eine Fahrt in die Niederlande oder nach Dänemark planen, zu Hause aufzutanken, da Benzin dort mit Abstand am teuersten ist.

Liegt der Urlaubsort in Polen oder Tschechien, spart man dort in jedem Fall.

 

Land Superbenzin/Diesel
Belgien: 1,32/1,04 Euro
Dänemark: 1,50/1,29 Euro
Deutschland: 1,33/1,11 Euro
Frankreich: 1,31/1,17 Euro
Italien: 1,32/1,24 Euro
Luxemburg: 1,10/0,91 Euro
Niederlande: 1,50/1,13 Euro
Österreich: 1,16/1,06 Euro
Polen: 1,07/0,98 Euro
Schweiz: 1,09/1,12 Euro
Tschechien: 1,17/1,11 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo