Benzin im Februar um 4,1 Cent teurer

Benzin im Februar um 4,1 Cent teurer Bilder

Copyright: auto.de

Die Tankfüllungen waren im Februar deutlich teurer als im Vormonat. Wie die monatliche Auswertung des ADAC zeigt, stieg der Preis für einen Liter Super E10 um 4,1 Cent auf durchschnittlich 1,582 Euro. Am teuersten war E10 dabei am 21. Februar mit einem Tagesdurchschnittspreis von 1,614 Euro. Am günstigsten kamen die Fahrer von Benzinern am 4. Februar davon, als der Ottokraftstoff 1,555 Euro kostete.

Ebenfalls verteuert hat sich Diesel, wenngleich deutlich moderater als Benzin. Nachdem im Januar für einen Liter im Schnitt 1,440 Euro bezahlt werden musste, kletterte der Februar-Wert laut ADAC um 0,9 Cent auf 1,449 Euro. Trotz des Anstiegs dürften sich jedoch die Dieselfahrer freuen, denn die Preisdifferenz zu Benzin ist damit auf 13,3 Cent angestiegen.

Teuerster Diesel-Tag war der 20. Februar. Damals kostete ein Liter des Selbstzünderkraftstoffs 1,485 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo