Berliner lieben Opel: Wo fahren welche Automarken?
Berliner lieben Opel: Wo fahren welche Automarken? Bilder

Copyright: auto.de

VW ist nicht nur in der deutschen Zulassungsstatistik die Nummer Eins, sondern auch in fast allen deutschen Großstädten. Aber auch die Premiummarken BMW, Mercedes oder Audi gehören dort zu den beliebtesten Automarken.

Nur in Köln hat VW hinter Ford das Nachsehen: Bei seinem Heimspiel kann Ford bei den privaten Autobesitzern VW auf den zweiten Platz verweisen. Und ungewöhnlich häufig fahren Menschen in Hamburg und München einen Fiat: Das sind Ergebnisse einer Studie, die das in Augsburg sitzende Vergleichsportal transparo.de mit Professor Wolfgang Bischof von der Hochschule Rosenheim erarbeitet hat. Darin wurden in den 50 größten deutschen Städten die Anteile der Automarken in privater Hand ermittelt.

Dabei hat sich erwartungsgemäß ergeben, dass VW, Opel, Ford, BMW und Mercedes die populärsten Marken sind. Allerdings zeigten sich im direkten Vergleich der Städte starke Unterschiede: So kommt BMW zum Beispiel in Augsburg auf einen Anteil von 24 Prozent, ein Rekordwert für die Marke. München ist für Audi das beste Pflaster und Mercedes belegt hinter VW in Hamburg den zweiten Platz. Stark ist Mercedes natürlich in Stuttgart und der Transparo-Studie zufolge auch in Herne. Sie zeigt auch, dass in der Hauptstadt Berlin manches anders ist: Premiummarken sind relativ gering gefragt. Die Berliner fahren lieber Opel oder im Vergleich zu anderen Städten, auch Renault.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo