Beweg was – werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet
Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Beweg was - werd Busfahrer: Ausbildungskampagne des bdo gestartet Bilder

Copyright: auto.de

„Beweg was – werd Busfahrer“: So startet der Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) seine neue Ausbildungskampagne. Der Spitzenverband des deutschen Omnibusgewerbes vertritt etwa 3.000 Busunternehmer im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und in der Bustouristik und möchte mit der Kampagne das Berufsbild der Busfahrer in den Focus des öffentlichen Interesses rücken.

Fachkräftemangel

Der in absehbarer Zeit eintretende Mangel an ausgebildeten Fachkräften in den Bereichen ist alarmierend. Gegenwärtig sind nur 25 Prozent der Fahrer unter 35 Jahre. Um den bevorstehenden Fahrermangel in der Busbranche entgegen zu treten, hat der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) die neue Ausbildungskampagne „Beweg was – werd Busfahrer“ gestartet. Sie informiert Jugendliche über die beiden Ausbildungsmöglichkeiten Berufskraftfahrer und Fachkraft im Fahrbetrieb.

Wolfgang Steinbrück, Präsident des bdo: „Ich kann an dieser Stelle alle Schulabgänger ermutigen, sich an [foto id=“127959″ size=“small“ position=“right“]Busunternehmen zu wenden und nach Ausbildungsmöglichkeiten zu fragen. Denn das ist ein Beruf mit Zukunft. Aber auch die Busunternehmen sollten sich noch mehr öffnen und aktiv vor Ort für neue Auszubildende werben“.

Alle Infos unter…

Das Herzstück der von der Bahn Betriebskrankenkasse (Bahn BKK) unterstützten Kampagne ist die Internet-Seite www.werd-busfahrer.de, die Treffpunkt von Jugendlichen und Busunternehmern gleichermaßen ist. Jugendliche finden dort alle Informationen zu den beiden Ausbildungsmöglichkeiten. Sie erfahren unter anderem, welche Voraussetzungen sie erfüllen müssen, ab wann sie hinter dem Lenkrad sitzen können und was sie als Busfahrer im Alltag erwartet. Busunternehmer finden auf der Seite neben Informationsmaterial zur Ausbildung und Tipps rund um das Bewerbungsgespräch auch Werbemittel – von der Postkarte über Poster bis hin zu T-Shirts mit flotten Sprüchen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo