Brilliance schraubt Erwartungen deutlich zurück

Brilliance schraubt Erwartungen deutlich zurück Bilder

Copyright: auto.de

Der chinesische Autohersteller Brilliance hat seine Absatzprognosen für Deutschland und Europa deutlich nach unten korrigiert. „Im nächsten Jahr wollen wir in Europa 10 000 Autos verkaufen, 2010 rechnen wir mit 25 000 bis 30 000“, sagte Hans-Ulrich Sachs, geschäftsführender Gesellschafter von Brilliance-Importeur HSO, dem Magazin „Auto Motor und Sport“.

Zur Europa-Premiere Ende November 2006 hatte Importeur HSO noch ein Absatzziel von 75 000 Autos im Jahr 2010 ausgegeben. Allein 2007 sollten in Europa 15 000 Einheiten abgesetzt werden.

Nach Angaben von Sachs fahren derzeit nur rund 200 Brilliance-Fahrzeuge auf deutschen Straßen. Gebrauchte Brilliance BS6 sind bereits ab unter 12 000 Euro zu haben, Tageszulassungen aus diesem Jahr ab rund 15 000 Euro. Brilliance hat nach Angaben von Sachs beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, bei dem die chinesische Marke exklusiver Auto-Partner ist, auch eine Option auf das Trikot-Sponsoring für einen späteren Zeitpunkt vereinbart. Die Resonanz auf das jetzt laufende Sponsoring beim BVB ist laut Sachs „sehr zufrieden stellend“. Sachs: „Wir haben seitdem eine Verdoppelung der Händleranfragen.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo