Briten dominieren die Formel Renault 2.0
Briten dominieren die Formel Renault 2.0 Bilder

Copyright:

Bei der dritten Runde des „Formel Renault 2.0 Northern European Cup“ gab es am Wochenende in Oscherleben nur britische Gewinner. Die ersten beiden Rennen am Sonnabend gewann Josh Hill, während Jake Dennis den Sieg beim letzten Rennen der 30 Fahrzeuge am Sonntag einfuhr. Mit Wetterextremen, zahlreichen Überhol­manövern beim Kampf um die Podiumsplätze und einem 30 Fahrzeuge starken Starterfeld kann die NEC auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Bereits am Freitag säumten gelbe Flaggen das Qualifying. Mehrere Fahrer gingen bei der Jagd um die Pole Position ans Limit und überschritten dabei die Grenzen des Möglichen. Am Sonnabend musste das erste Rennen bei Nässe gefahren werden. Dies war für viele der jungen Fahrer ein Novum auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke, denn alle Sitzungen zuvor hatten auf trockenem Asphalt stattgefunden. Am späten Nachmittag sammelte sich das gesamte NEC-Feld unter trockenen Bedingungen für das zweite Rennen des Wochenendes.

Durch seinen Sieg beim letzten Rennen des Wochenendes sicherte sich Jake Dennis den ersten Platz in der Meisterschafts-Gesamtwertung. Mit 164 Punkten führt er nun mit 20 Punkten Vorsprung auf Jordan King, gefolgt von Josh Hill auf dem dritten Platz.

Die nächste Runde des Formel Renault 2.0 Northern European Cup findet am 4. und 5. August 2012 im Rahmen des Gamma Racing Day auf dem TT-Kurs Assen statt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo