Bundeskartellamt entlastet ATU

Bundeskartellamt entlastet ATU Bilder

Copyright: AMP/ATU

Das Bundeskartellamt hat eine Beschwerde des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes Nordrhein-Westfalen gegen ATU zurückgewiesen. Der Verband hatte den Vorwurf erhoben, die Werkstattkette würde Produkte unter Einstandspreis verkaufen und eine Kampfpreisstrategie verfolgen.

Das Kartellamt kam nach Unternehmensangaben zu der Feststellung, dass ATU in keinem der überprüften Einzelfälle Produkte unter Einstandspreis verkauft hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo