Expeditionsmobil

Caravan-Salon 2014: Expeditionsreifer EX 366 von Bimobil

Caravan-Salon 2014: Expeditionsreifer EX 366 von Bimobil Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bimobil

Caravan-Salon 2014: Expeditionsreifer EX 366 von Bimobil Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bimobil

Seit Jahren sind die Teilintegrierten in der Klasse bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht die Verkaufsrenner in der Reisemobil-Branche. Jetzt erweitert Bimobil mit dem EX 366 das Angebot um einen allradgetriebenen Teilintegrierten auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter, der auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon 2014 (- 7.9,2014) vorgestellt wird.

Reisen abseits befestigter Straßen

Zum Einsatz kommt das Modell in der Version 316 Allrad mit 120 kW / 163 PS und mit zuschaltbarer Untersetzung, optional kann auch der Sprinter 319 mit 140 kW / 190 PS geordert werden. Das Heck der Wohnkabine ist angeschrägt, um gute Geländeeigenschaften zu ermöglichen, schließlich steht das EX in der Modellbezeichnung bei Bimobil für Expedition. Dem Einsatzzweck – Reisen abseits befestigter Straßen – angemessen sind die Vorräte an Bord. 80 Liter Frischwasser, optional sind 160 Liter realisierbar, 100 Liter Brauchwasser und 20 Liter Gas in einem fest installierten Tank. Eine 120-Ah Gel-Aufbaubatterie versorgt die Resolux- und LED-Leuchten sowie den 120-Liter-Kompressor-Kühlschrank. Beheizt wird der Aufbau von einer Diesel-betriebenen Trumatic Combi, die auch zehn Liter Warmwasser aufbereitet. Statt eines Reifen-Reparatur-Sets gibt es auf Wunsch auch ein "echtes" Reserverad, das entweder mittels der drei Zurrschienen an der Kabinenrückwand oder am Unterboden befestigt werden kann.
Caravan-Salon 2014: Expeditionsreifer EX 366 von Bimobil

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Bimobil

Preise

Die Kabine mit zwei Dachluken und fünf Fenstern ist in Sandwich-Bauweise gefertigt, mit Wand- und Dachstärken von 45 Millimetern. Eine Tür verbindet das Fahrerhaus mit dem Wohnbereich und isoliert diesen gleichzeitig gegen die Kältebrücken der einfach verglasten Frontscheiben. Der Möbelbau ist Bimobil-typisch in Ahorn-Alu-Fronten gehalten. Die Liegefläche im Heck ist erhöht (Bettoberkante: 110 cm) installiert und bietet ein Bettenmaß von 147 x 199 cm. Unter dem Heckbett befindet sich eine geräumige Garage. Zu haben ist das Bimobil EX 366 ab 99 800 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo