Abarth 124 Spider

Champions geben Gas im Abarth Spider
auto.de Bilder

Copyright: FCA

MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo ist wieder auf der Überholspur. Nach seiner erfolgreichen Saison beim Auftaktrennen der FIM MotoGP in Katar geht es nun rasant weiter - im Sondermodell des Abarth 124 Spider. Die hier kooperierenden Firmen Yamaha und Abarth wollen ihre Zusammenarbeit im Rennsport fortsetzen.
auto.de

Copyright: FCA

Sondermodell des Abarth 124 Spider

Der neue Zweisitzer von Fiat soll in einer besonderen, auf 2.500 Exemplare limitierten Auflage nicht nur das Sieger-Gen des MotoGP-Teams und von vielen hundert Rennerfolgen von Abarth transportieren, sondern auch mit besonderem Design und modernster Technik aufwarten: Hinterradantrieb und ein durchzugsstarker 1.4 MultiAir-Motor mit 125 kW/170 PS sorgen für kräftigen Antrieb. Geschaltet wird entweder mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe oder der 6-Stufen-Automatik mit Lenkradschaltwippen.

Das Sondermodell des Abarth 124 spider wurde von der traditionsreichen Manufaktur Officine Abarth konzipiert. Laut Unternehmensangaben wird es ab September 2016 ausgeliefert und soll ab 40.000 Euro kosten.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo