Chrysler

Chrysler mit mehr Service und günstigeren Preisen

Wie das Unternehmen heute mitteilte, gelten die neuen Angebote auch für Produkte der Marken Dodge und Jeep, die in diesem Jahr am Markt eingeführt werden.
Chrysler PT Cruiser. Foto: Auto-Reporter/Chrysler
Im Durchschnitt über alle Baureihen hinweg wurden die Preise zum 01. Januar 2006 angepasst. So kostet zum Beispiel der Einstieg in die Chrysler-Welt mit dem Chrysler PT Cruiser Classic 1.6 jetzt 15 990 Euro (vorher: 17 850 Euro), ein Chrysler Voyager Classic 2.8 CRD jetzt 26 250 Euro (vorher: 28 050 Euro) oder ein Jeep Cherokee Sport 2.8 CRD jetzt 27 900 Euro (vorher: 30 400 Euro).
Weiter bietet jeder bei einem teilnehmenden autorisierten Chrysler-, Jeep- und Dodge-Partner gekaufter Chrysler- oder Jeep-Neuwagen ab sofort serienmäßig ohne Aufpreis ein so genanntes "5-Sterne-Premium-Paket", das nicht nur alle Kosten für Inspektionen, sondern auch für alle sonstigen Instandsetzungen und Verschleißreparaturen sowie gegebenenfalls einen Mobilitäts-Service abdeckt – und zwar mit einer Laufzeit von vier Jahren und/oder 50 000 Kilometern deutlich über die zweijährige Garantiefrist hinaus. Das Paket ist auch auf Zweitkäufer übertragbar.
Zusätzlich sollen Bernd Hullerum zufolge, in der Geschäftsleitung der DaimlerChrysler Vertriebsorganisation Deutschland (DCVD) verantwortlich für die Marken Chrysler, Jeep und Dodge, neue Modelle Impulse für den Markt bringen. Jeep bringt den "Softroader" Compass und den Commander. Dodge kommt mit dem Caliber als Premiere nach Deutschland. (ar/sb)
13. Januar 2006. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo