CMT: Caravaning-Branche hofft auf Reiselust

CMT: Caravaning-Branche hofft auf Reiselust Bilder

Copyright: auto.de

Positiv gestimmt startet die Caravaning-Industrie auf der Touristikmesse CMT in Stuttgart (bis 25. Januar) ins neue Jahr. Für die Branche hat die Messe einen besonderen Stellenwert, denn sie gilt als Trendbarometer für die Reiselust der Bundesbürger.

Laut Umfrage der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e. V. hat die aktuelle wirtschaftliche Unsicherheit auf die zu erwartende Reiseaktivität nur geringen Einfluss. Zwar wollen 21 Prozent der Deutschen im laufenden Jahr weniger verreisen als 2008, aber 22 Prozent wollen noch häufiger auf Achse sein. Traditionell klassisches Thema der CMT ist der Caravan- und Wohnmobilbereich. Unter den rund 700 Freizeitfahrzeugen feiern etwa 50 ihre Weltpremiere, darunter als Superlativ ein Luxusliner der Marke Vario mit 25 Tonnen Gewicht.

Am anderen Ende der Preisskala rangiert ein Reisemobil mit nur drei Plätzen, gebaut von der Firma Burow. Caravans, Wohnmobile und Zubehör nehmen allein vier Hallen und damit mehr als die Hälfte der gesamten Ausstellungsfläche ein. Fern geblieben sind jedoch die Marken Knaus, Weinsberg, Tabbert und Wilk, da der Mutterkonzern Knaus-Tabbert in finanzielle Turbulenzen steckt.

Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr, am 19. Januar bis 20 Uhr. Die Tageskarte kostet 12 Euro, inklusive Fahrkarte des Stuttgarter Verkehrsverbundes. Ein Familienticket für zwei Erwachsene und allen Kindern unter 16 Jahre inklusive Fahrkarten kostet 26 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo