Continental baut zweites Elektronik-Werk in China

Continental baut zweites Elektronik-Werk in China Bilder

Copyright: auto.de

Der Automobilzulieferer Continental investiert 300 Millionen Rimimbi (RMB) (rund 35 Millionen Euro) in den Bau eines zweiten Werks zur Herstellung von Kfz-Elektronikkomponenten in Changchun in der chinesischen Provinz Jinlin.

In Anwesenheit lokaler Regierungsvertreter feierte Continental am Donnerstag, 20. Oktober 2011, die Grundsteinlegung seiner neuen Produktionsstätte. Im September kommenden Jahres soll die Fertigung von Komponenten für die Divisionen Chassis & Safety und Interior im neuen Werk voll anlaufen und die bestehenden Produktionsstätte für Kfz-Elektronik in Changchun ersetzen.

Mit einer Belegschaft von etwa 2500 Mitarbeitern, einem breit angelegten Produktportfolio in der Produktion und F&E-Aktivitäten in allen drei Automotive-Divisionen werden im bestehenden Werk derzeit Produkte für 136 Kunden an 58 Standorten in ganz China und für den Export an 73 Kunden in 19 Ländern gefertigt. Die Continental Automotive Changchun Co., Ltd., arbeitet bereits seit 16 Jahren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo