Continental benennt Reifen-Ersatzgeschäft um

Continental benennt Reifen-Ersatzgeschäft um Bilder

Copyright: auto.de

Continental benennt seine Reifen-Ersatzgeschäftsbereiche Europa und Afrika in EMEA – Europa, Mittlerer Osten und Afrika – um. Damit reagiert das Unternehmen organisatorisch auf die Ausweitung des Importeurs- und Händlernetzes in der Region Mittlerer und Naher Osten sowie in Afrika.

Continental hatte bereits in den vergangenen Jahren die Reifenvertriebsaktivitäten im Nahen und Mittleren Osten ausgebaut. Dazu gehörten unter anderem der Kauf der Reifenhandelskette Oltas in der Türkei im Jahr 2008 sowie die in 2009 eingegangenen Vertriebs-Partnerschaften für Pkw- und Lkw-Reifen mit United Emirates for Tyres in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Almutlak Trade & Industries in Saudi Arabien.

In Afrika ist Continental mit je einem Pkw- und Lkw-Reifenwerk in Port Elizabeth (Südafrika) sowie Niederlassungen und Vertriebspartnerschaften besonders in den südlichen afrikanischen Ländern vertreten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo