Conti eröffnet Elektronik

Continental eröffnet zweites Elektronik-Werk in China

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Continental

Continental hat ein zweites Elektronik-Werk im chinesischen Wuhu eröffnet. Es dient als Ergänzung zu bereits bestehenden und zehn Kilometer entfernten Fabrik in der Provinz Anhui. Das neue Werk, mit einer Erstinvestition von 33 Millionen Euro für Grundfläche und Gebäude, wird im ersten Quartal 2015 vollständig in Betrieb genommen. Das neue Werk wird eine wichtige Rolle bei der Erfüllung der wachsenden Nachfrage auf dem lokalen und dem globalen Markt spielen.
Das Werk ist die 22. Produktionsstätte von Continental in China und hat eine Gesamtgrundfläche von mehr als 120 000 Quadratmetern und eine anfängliche Nutzfläche von 46 000 Quadratmetern. Hierzu gehören Produktionsbetrieb, Forschungs- und Entwicklungszentrum, Labor und Lagerhäuser, wobei der Schwerpunkt auf dem Geschäftsbereich Instrumentation & Driver HMI (Human Machine Interface, Mensch-Maschine-Schnittstelle) liegt. Bis zum Jahresende 2015 werden rund 1500 Mitarbeiter dort arbeiten, einschließlich ungefähr 215 Ingenieure im Bereich Forschung und Entwicklung. Außerdem werden bis Ende 2015 insgesamt 42 Fertigungsanlagen eingerichtet sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo