Der Rubel rollt

Continental wuchs 2017 beim Umsatz bisher um neun Prozent

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Die Continental AG bestätigte bei der Vorlage der Geschäftszahlen für die ersten neun Monate ihre Jahresziele. „Nach neun Monaten gelang uns ein Umsatzplus von neun Prozent auf 32,7 Milliarden Euro. Unsere bereinigte EBIT-Marge beträgt 10,6 Prozent. Damit liegen wir voll im Plan und werden unsere Jahresziele sicher erreichen“, sagte der Continental-Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart in Hannover und kündigte an: „Das vierte Quartal wird noch einmal stark verlaufen.“

Prognose: Insgesamt Umsatz von 44 Milliarden Euro erwartet

Finanzvorstand Wolfgang Schäfer bestätigte die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017: „Wir rechnen weiter mit einem Umsatz von mehr als 44 Milliarden Euro vor Wechselkurseinflüssen.“ In den ersten drei Quartalen wuchs der Umsatz auf 32 725,6 Mio. Euro nach 30 025,5 Mrd. Euro in den Vergleichsmonaten 2016. Das EBIT wuchs in diesem Zeitraum von 2886,5 Mio. Euro um 14,5 Prozent auf 3304,9 Mio. Euro. Mit einem Umsatzanteil von 7,2 Prozent blieben die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf gleichem Niveau: 2356,9 Mio. Euro in 2017 nach 2171 Mio. Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo