Cooper erweitert Reifenangebot.

Cooper erweitert Reifenangebot für klassische Fahrzeuge
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Cooper Tires

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Cooper Tires

Der amerikanische Reifenhersteller Cooper hat sein Angebot an Reifen speziell für klassische Fahrzeuge ausgebaut. Der Cobra Radial G/T wurde gezielt für den Einsatz an Young- und Oldtimern mit Erstzulassung vor dem 1. Oktober 1990 konzipiert. Damit ist der M+S-Reifen von den Vorgaben des EU-Labels befreit.

Cobra Radial G/T oder Cooper Discoverer A/T3 Sport

Die weiße Seitenwandbeschriftung ist bei den meisten Dimensionen Serie. Ab Januar 2018 müssen die verwendeten Reifen aber zur Höchstgeschwindigkeit des Wagens passen – ein Aufkleber am Armaturenbrett reicht dann nicht mehr.

Die M+S-Stempelung weist auch der Trendsetter SE mit ebenfalls symmetrischem Profil auf. Er ist mit weißer Seitenwandbeschriftung und – bei einer Größe – wahlweise mit schwarzer Beschriftung erhältlich. Sechs Dimensionen tragen den Geschwindigkeitsindex S (bis 180 km/h). Für ältere 4×4-Modelle wie den Land Rover ist der Cooper Discoverer A/T3 Sport gedacht, der in fünf Dimensionen zur Verfügung steht und ebenfalls über die M+S-Kennzeichnung verfügt. Er hat laut Hersteller eine vernetzte, besonders riss- und schnittfeste Silica-Mischung, 3-D-Lamellen sowie eine Rillengeometrie gegen das Fangen von Steinen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo