Corvette erreicht in Le Mans zweiten und dritten Rang
Corvette erreicht in Le Mans zweiten und dritten Rang Bilder

Copyright:

Corvette Racing hat in der Klasse GT1 bei den 24 Stunden von Le Mans den zweiten und dritten Platz belegt. Johnny O´Connell, Jan Magnussen und Ron Fellows in der Compuware Corvette C6.R mit der Startnummer 63 erreichten Platz zwei, die Kollegen Oliver Gavin, Oliver Beretta und Max Papis sahen nach 24 Stunden im Schwesterauto mit der Startnummer 64 auf Platz drei ins Ziel.

Im Rahmen der Veranstaltung ehrte der Organisator des berühmten Langstrecken-Klassikers, der Automobil Club de I´Quest (ACO), die Corvette für die langjährige und erfolgreiche Teilnahme beim 24-Stunden Rennen in Le Mans: Der Streckenabschnitt zwischen Virage Pont und Maison Blanche wurde offiziell in „Corvette Kurven“ benannt.

Seit 1960 nimmt die amerikanische Sportwagenmarke am Rennen in Le Mans teil. Corvette Racing erreichte dabei fünf Siege und 15 Podiumsplätze in der seriennahen GT1 Kategorie.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

zoom_photo