Daewoo

Daewoo LX4: Luxus für den asiatischen Markt
Daewoo LX4: Luxus für den asiatischen Markt Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Daewoo hat auf der Seoul Motor Show einen seriennahe Studie einer Luxus-Limousine vorgestellt, die fast genau so noch in diesem Jahr für den asiatischen Markt kommen soll.

Der LX4 soll in Zukunft das Flaggschiff der General Motors-Tochter werden und dank 3,09 Meter Radstand fürstliche Platzverhältnisse vor allem im Fond bieten.

Beim Fernsehen massieren lassen…

Den Antrieb übernimmt ein 3,6-Liter V6, der 258 PS leistet und seine Kraft über eine Fünfgangautomatik an die Hinterräder überträgt. Die Bi-Xenon-Frontscheinwerfer werden durch moderne LED-Technik ergänzt, dazu haben die Koreaner reichlich Chrom als Blickfang verbaut.

Den Passagieren soll es an Nichts fehlen: Sie können während der Fahrt fernsehen und sich auf dreifach klimatisierten und beheizbaren Sitzen mit Massagefunktion entspannen. Für eine angenehme Temperatur sorgt einen Dreizonen-Klimaautomatik, vor neugierigen Blicken schützen elektrisch bedienbare Vorhänge. Der Fahrer darf sich über eine Rückfahrkamera und ein Digital Multimedia Broadcasting-Navigationssystem freuen.

(ar/os)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo