Mercedes-Benz Cars

Daimler investiert in Nachhaltigkeit
auto.de Bilder

Copyright: Daimler

Energiesparende Fertigungstechniken, effiziente Prozesse und eine klimafreundliche Energieversorgung haben dazu geführt, dass die CO2-Emissionen in den Daimler-Werken im letzten Jahr leicht rückgängig waren. Und das, obwohl die Produktion deutlich anstieg. Das geht aus dem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens hervor. Laut Anke Kleinschmit, der Leiterin Konzernforschung und Nachhaltigkeit und in Personalunion Daimler-Umweltbevollmächtigte, wurden 2015 insgesamt 2,8 Milliarden Euro in umweltbezogene Projekte in der Entwicklung und Produktion der Fahrzeuge investiert. Kleinschmit: "Daimler steht in punkto Nachhaltigkeit auf einem hohen Entwicklungsstand."Auch die CO2-Emissionen der Fahrzeuge mit Stern wurden im vergangenen Jahr reduziert, die PKW-Flottenverbräuche sanken in Europa um fünf, in China um drei und in den USA um fünf Prozent. "Bei der Neuwagenflotte von Mercedes-Benz Cars in Europa lagen die CO2-Emissionen im letzten Jahr mit 123 Gramm pro Kilometer deutlich unter dem für 2016 gesetzten Ziel von 125 Gramm pro Kilometer", so ein Unternehmenssprecher.
auto.de

Copyright: Daimler

Für die Zukunft setzt Daimler weiter stark auf den Diesel

Konzernchef Dieter Zetsche auf der Daimler-Jahreshauptversammlung: „Bei Mercedes glauben wir an den Diesel. Und an die Ingenieurskunst.“ Wenn der verkehrsbedingte CO2-Ausstoß schon kurzfristig weiter sinken solle, seien Dieselmotoren unverzichtbar. Daher würden insgesamt 2,6 Milliarden Euro in eine neue Generation hocheffizienter Dieselmotoren investiert.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo