Das Öl passend zum Fahrzeug – Ölwegweiser hilft bei der Schmierstoffsuche

Die Leistung der Motoröle wird von vielen Autofahrern unterschätzt. Das kommt unter anderem daher, dass die verbesserte Herstellung von Motoren und der Einsatz neuer Materialien den Ölverbrauch sinken lassen. Deshalb werden die Wechselintervalle immer länger und damit ist auch das Nachfüllen seltener erforderlich. Doch die Hochleistungsöle von heute schmieren nicht nur die beweglichen Motorbauteile und schützen vor einem Motorschaden. Diese Schmierstoffe übertragen im Motor auch Kräfte, kühlen, säubern und schützen vor Korrosion. Damit das auch ohne Schäden gewährleistet ist, schreiben die Automobilhersteller jeweils für ihre Motoren bestimmte Motorenöle vor, die exakt auf die Motorcharakteristik angepasst sind. Doch wer weiß schon, welches Öl in welches Fahrzeug darf?
Hilfe will nun Aral mit seinem Ölwegweiser bieten. Mit der im Internet unter www.aral-lubricants.de zur Verfügung stehenden Datenbank kann das passende Produkt herausgefunden werden. Dabei klickt man zuerst an, ob man einen Pkw, ein Motorrad, einen leichten Lkw oder gar einen Traktor fährt. Im nächsten Schritt wählt man aus einer Liste die Herstellermarke des Fahrzeugs (wie zum Beispiel Mazda) aus, dann das Modell, (wie MX-5), und schließlich den Produktionszeitraum, aus dem das Fahrzeug stammt (beispielsweise Baujahr 1997 bis heute). Aus diesen Daten erstellt der Ölwegweiser eine Liste mit den zum Fahrzeug passenden Schmierstoffen.
Wer unterwegs ist oder keinen Internet-Anschluss besitzt, kann mit der Öldrehscheibe den richtigen Schmierstoff leicht und schnell ermitteln. Das Helferlein ist an über 2 500 Aral-Tankstellen in Deutschland kostenfrei erhältlich und kann wie eine Parkscheibe auf das jeweilige Automodell eingestellt werden. Ein gelber Punkt signalisiert dann, welches Motoröl aus dem Sortiment von Aral und Castrol zum jeweiligen Fahrzeugtyp passt.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo