Autositze

Der Autositz als Alleskönner

auto.de Bilder

Copyright: AGR / GM Company

Viele Menschen verbringen mehr Zeit im Auto als auf dem heimischen Sofa oder im Bett. Und die stundenlangen Autofahrten machen vor allem dem Rücken zu schaffen. Das haben auch die Autohersteller erkannt: Sie bieten ergonomische Autositze optional oder teilweise sogar in Serie an.

Welche Eigenschaften sollte ein besonders rückengerechter Autositz besitzen?

Damit er das Gütesiegel von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) erhält, muss er schon jede Menge Kriterien erfüllen. Zunächst sollte der Autositz eine feste Grundstruktur haben und sich der natürlichen Wirbelsäulenform anpassen, sagen die Experten. Für eine zusätzliche Unterstützung des Körpers sorgen Seitenwangen am Sitz und an der Lehne. Die Lendenwirbelsäule wird durch eine individuell einstellbare 4-Wege-Lordosestütze abgestützt. Und die Kopfstütze sollte bis an die Oberkante des Kopfes einstellbar sein, um das Verletzungsrisiko bei Unfällen zu minimieren. Die Rückenlehne ist so hoch, dass der gesamte Rücken unterstützt wird. Eine stufenlose Lehneneinstellung erleichtert die Anpassung. Sitzhöhe, -neigung sowie die -tiefe müssen verstellbar sein, um an den jeweiligen Fahrer optimal angepasst zu werden. Und: Für ein gutes Sitzklima sind Sitzheizung, Ventilationssystem und klimafreundliche Bezüge von Vorteil.

Pionier im Bereich „rückengerechte Autositze“ ist laut der Experten Opel. Denn mit Ausnahme der kleinsten Autos sind alle Modelle der Rüsselsheimer optional mit dem AGR-Sitz (als Fahrer- und Beifahrersitz) erhältlich. Auch Volkswagen bietet diesen Sitzkomfort. Erhältlich sind die ergonomischen „ergoActive“ und „ergoComfort“ Sitze derzeit im Golf 7 (inklusive Variant und Sportsvan), im Passat und im Touran (auch als Beifahrersitz) sowie in Kürze im neuen Tiguan. Im Phaeton finden selbst die Fond-Passagiere Sitze mit AGR-Gütesiegel vor. Als vierter großer Automobilhersteller stellt Hyundai im Dezember 2015 ein Fahrzeug aus dem Premium-Segment vor, das über zertifizierte Fahrer- und Beifahrersitze sowie zertifizierte Sitze im Fond verfügen wird. Das Fahrzeug wird zunächst im asiatischen und amerikanischen Markt erhältlich sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo