Smart Ride

BRP: Der Cam-Am Spyder wird vernetzt
auto.de Bilder

Copyright: BRP

auto.de Bilder

Copyright: BRP

Bombardier Recreational Products (BRP) rüstet seinen rasanten Cam-Am Spyder des Jahrgangs 2018 elektronisch auf. Die ungewöhnliche Kombination aus Motorrad und Quad auf drei Rädern wird mit einer volldigitalen Instrumententafel ausgestattet, die Zugang zu Smartphone-Apps von Drittanbietern möglich macht.

Auf dem Weg zum Smart Ride

So können die Fahrer etwa auf ihre Navigations-App zugreifen, Inhalte abspielen und direkt und kabellos über ihren Can-Am Spyder Musik vom Handy hören. Das System ist laut BRP „extrem intuitiv und einfach zu bedienen“. Und zwar über eine neben dem Lenkergriff angebrachte Joystick-Steuerung. Auf einer Seite des 4,3-Zoll-Doppelbildschirms werden ständig Informationen wie Kraftstoffstand und Geschwindigkeit angezeigt. Auf der anderen können kompatible Apps wie Genius Maps, Music oder AccuWeather mit Echtzeitwetterdaten angewählt werden. Die Spyder RT-Modelle des Modelljahres 2018 werden überdies mit einem Premium-Audiosystem inklusive sechs Lautsprechern ausgestattet. Außerdem können Käufer der Spyder F3 Limited- oder RT Limited-Modelle jetzt zwischen den beiden Farboptionen Dark und Chrome auswählen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo