Nissan

Der neue Nissan 370Z Sportwagen kommt im Frühjahr 2009
Der neue Nissan 370Z Sportwagen kommt im Frühjahr 2009 Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z & 350 Z Roadster Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Roadster Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Roadster Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z Roadster Bilder

Copyright:

Nissan 350 Z & 350 Z Roadster Bilder

Copyright:

Nissan 370Z kommt im Frühjahr Bilder

Copyright:

Nissan 370Z kommt im Frühjahr Bilder

Copyright:

Nissan 370Z kommt im Frühjahr Bilder

Copyright:

Seine Weltpremiere feiert der Sportwagen Nissan 370Z auf der Los Angeles Auto Show (21. bis 30. November 2008). Auf den deutschen Markt kommt der Nachfolger des 350Z in der ersten Hälfte 2009. Erste Fotos zeigen ein geducktes Coupé mit langer Motorhaube und ausgestellten Kotflügeln. Scheinwerfer und Rückleuchten sind L-förmig, die Front wirkt mit einer neuen Spoilerlippe dynamischer als bisher. Den Antrieb übernimmt ein 3,7-Liter-V6-Ottomotor mit rund 330 PS Leistung. Preise sind noch nicht bekannt, werden aber wohl unter 40 000 Euro liegen. Eine Roadster-Version dürfte 2010 folgen.

Damit setzt Nissan seine Sportwagen-Tradition fort, die 1978 mit dem
Datsun Z begann. Das aktuelle Modell sieht zwar elegant aus, ist
allerdings für ein Sportcoupe zu schwer geraten. Vor allem das Cabriolet
schwingt mit 1635 kg über das Normalmaß hinaus. Grund: es wurde zuerst
das Coupe konzipiert, erst nachträglich das Cabriolet. Deswegen mußten
im Nachhinein bei Bau des Cabriolet in die Coupe-Konstruktion noch
Verstärkungen eingebaut werden. Ein Porsche-Cabriolet wiegt 1450 kg, das
Coupe 1320 kg.

[foto id=“53646″ size=“full“]

Virtuelle Probefahrten mit dem brandneuen Nissan 370Z können Spieler
der Rennspielserie „Need for Speed“ noch vor der offiziellen
Markteinführung absolvieren. Für die Verfolgungsjagden durch Städte in
der neuesten Spiel-Ausgabe „NfS- Undercover“ ist der japanische
Sportwagen die attraktivste Option unter den angebotenen Autos. Die
Fahreigenschaften und das Design des virtuellen Fahrzeugs sollen dem
Original entsprechen. Real zu fahren wird der neu 370Z erst
mit der Markteinführung im Frühjahr 2009 sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

November 7, 2008 um 7:08 pm Uhr

Schonmal drann gedacht das immer mehr Technik in die Autos einfließt? Also kein Wunder das die immer schwerer werden. Also da ich fester Nissan Fan bin, heiße ich dieses schöne Schmuckstück herzlich auf der Welt willkommen! 😉
Audi… etc.. besonders Porsche und diese scheiss Prollo Marken können mir gestohlen bleiben!.

Gast auto.de

November 6, 2008 um 9:25 pm Uhr

Ist ein wirklich schönes Auto, auch der Vorgänger. Leider ist er als Coupe schon kein Leichtgewicht jedoch als sportliches Cabrio mit 1635 kg einfach untragbar.
Die Sportlichkeit blieb durch das hohe Gewicht schon beim Nissan 350Z auf der Strecke und das selbe jetzt wieder beim neuen 370Z!?
Sehr schade darum!!!

Gast auto.de

November 6, 2008 um 7:45 pm Uhr

schade, dass das Gewicht überproportionall ist, 1635 kg fuer ein Cabrio, das ist definitiv zu heavy. Werde somit warten mit dem Kauf, bis ein leichteres 1350-1400 kg schwerer typ im Angebot ist.
bin Früh-Rentner, habe genügend cash für schöne Autos, schade fuer Nissan, gut fuer Audi, Renault usw.usw.

Comments are closed.

zoom_photo