Elektromobilität

DHL stellt mit dem Fuso E-Canter zu
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Die Deutsche Post DHL testet in Berlin in den kommenden zwei Jahren insgesamt sechs Fuso E-Canter. Zwei Fahrzeuge sind bei DHL Freight und vier bei DHL Paket im Einsatz. Die Fahrzeuge haben eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern und bis zu 3,5 Tonnen Nutzlast.

DHL Freight setzt die beiden Lkw der japanischen Daimler-Tochter Fuso in der Niederlassung Wustermark vor den Toren Berlins für Speditionsleistungen (Abholung und Zustellung) im Nahverkehr ein. Die 7,5-Tonner werden die Innenstadtbelieferung von Geschäfts- und Privatkunden übernehmen. Für Lieferungen an Privatkunden werden sie bei Transporten von Stückgutsendungen mit mehr als 35 Kilogramm Gewicht, wie etwa Elektro- oder großen Haushaltsgeräten, auf den Straßen unterwegs sein.

DHL Paket setzt die vier Fahrzeuge im zentralen Innenstadtbereich für die Belieferung von Firmen und Großkunden ein. Die Elektro-Lkw werden dabei vollständig in den betrieblichen Ablauf integriert und ersetzen die zuvor auf der jeweiligen Tour eingesetzten Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo