Diagnose-App fürs Smartphone – Ambulantes Krankheitsbild
Diagnose-App fürs Smartphone - Ambulantes Krankheitsbild Bilder

Copyright: hersteller

Wenn der Motor stottert oder die Warnleuchte blinkt ist das normalerweise ein Fall für die Werkstatt. Aber nicht immer: Eine Smartphone-App soll auch unterwegs für eine kompetente Fehlerdiagnose sorgen.

In Verbindung mit einem Adapter für die On-Board-Diagnose-Schnittstelle OBD können Autofahrer mit der „fun2drive“-App von Bosch einen Fehlercode auslesen und entschlüsseln. Nur reparieren, das kann die Anwendung nicht.

Bei Bedarf lässt sich aber mithilfe der App die nächste Bosch-Service-Station kontaktieren und optional ein konkreter Wartungs- oder Reparaturauftrag vereinbaren. Zudem können wichtige Motordaten wie Kraftstoffverbrauch oder Öltemperatur in Echtzeit abgerufen werden. Auch Reisedaten wie die Fahrtstrecke oder die Durchschnittsgeschwindigkeit erfasst das Programm auf Wunsch. Für die Übertragung der Daten an das Smartphone benötigt der Fahrer einen Blue-tooth-fähigen OBD II-Adapter, der im Handel erhältlich ist. Die fun2drive-App gibt es für Android-Geräte im Google Play Store.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q5.

Neues Gesicht für den Audi Q5

Büssing-Bus von 1955, der bis in die späten 1970er-Jahre bei Volkswagen als Werksbus im Einsatz war.

Historischer Büssing-Bus zurück in der Autostadt

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

zoom_photo