EICMA 2019

Die Suzuki V-Strom 1050 weckt Erinnerungen an die DR Big

Suzuki V-Strom 1050. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

Um Suzuki ist es in jüngster Zeit recht still geworden. Auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–10.11.2019) stellen die Japaner erstmals die neue V-Strom 1050 vor. Das Adventure-Touring-Bike wurde komplett überarbeitet und erhielt ein Design, das mit dem überarbeiteten „Schnabel“ stärker an die legendäre DR Big erinnert.

Die neue Typenbezeichnung kommt der Hubraumwahrheit etwas näher

Der Twin mit nach wie vor 1037 Kubikzentimetern Hubraum leistet in der überarbeiteten Euro-5-Version sieben PS mehr (108 PS) und soll einen besseren Drehmomentverlauf aufweisen. Die V-Strom erlaubt in Verbindung mit dem neuen Ride-By-Wire-System die Anwahl von drei verschiedenen Motorkennfeldern.

Das Erscheinungsbild der Suzuki V-Strom 1050 kennzeichnen außerdem neue LED-Leuchten, ein geändertes Cockpit und eine überarbeitete Windschutzscheibe sowie bronzefarbene Elemente am Triebwerk. Die Markteinführung ist für Ende Februar geplant. Die Preise beginnen bei 12 790 Euro plus Nebenkosten und 14 190 Euro für die XT-Variante.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Seat Leon e-Hybrid vor dem archäologischen Park i

Unterwegs mit dem Seat Leon e-Hybrid zu den alten Römern in Xanten

c-klasse_allterrain

Mercedes-Benz C-Klasse All-Terrain im Anmarsch

Audi Q7 50 TDI Quattro

Praxistest Audi Q7 50 TDI Quattro: Ruhiges Reisen ohne Schnörkel

zoom_photo