Dodge

Dodge Nitro: Ein besonderer Fünfsitzer

In Genf können die Besucher mit dem Dodge Nitro ein besonderes Auto begutachten. Die Einzigartigkeit erschließt sich aber nicht bei der bloßen Ansicht, sonst steckt im Detail: Den Bau des Dodge Nitro nimmt die Chrysler Group gemeinsam mit dem Jeep Cherokee im Chrysler Group Werk Toledo North vor und betritt damit Neuland. Zum ersten Mal seit zehn Jahren wird damit wieder ein Fahrzeug in dem Werk gebaut, das nicht der Jeep-Familie entstammt. In Toledo entstehen seit den 40er Jahren Jeep-Fahrzeuge.
Das Design des fünfsitzigen Nitro soll Kunden ansprechen, die nach Angaben von Dodge "Style, Leistung und hohen Nutzwert suchen". Mit einem 3,7-Liter V6 (210 PS) soll er knapp 180 km/h Spitze erreichen und unter zehn Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Der Nitro ist 4,54 Meter lang und 1,76 Meter hoch und soll die in diesem Segment übliche Flexibilität bieten. Ein Diesel wird zur Markteinführung Mitte 2006 ebenfalls zur Verfügung stehen, er leistet 100 kW aus zwei Litern Hubraum. (ar/hg)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

zoom_photo