Dovizioso auf Rang vier: Bitte nebenan anklopfen
Dovizioso auf Rang vier: Bitte nebenan anklopfen Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Mit seinem vierten Platz im letzten Rennen der Saison verpasste Andrea Dovizioso zwar "Rookie des Jahres" zu werden, konnte aber immerhin seinen fünften Platz in der Gesamtwertung bestätigen. Sein JiR Scot-Team freute sich ebenfalls über die beste Platzierung unter den Honda-Kundenteams. Auch wenn man den Hinweis auf einer Tafel, "Hier fährt jetzt ein anderer Fahrer, bitte nebenan anklopfen", auch falsch verstehen könnte. Dovizioso stimmte jedoch mit ein und übergab seine Maschine gleich Nachfolger Yuki Takahashi. Damit geht für JiR Scot und Andrea Dovizioso eine 7 Jahre lange Partnerschaft zu Ende.

"Dieses war mein letztes Rennen mit meinem Team", stellte der Italiener fest. "Ich erinnere mich noch wie sie mich aus der italienischen Meisterschaft geworben haben. Aber ab morgen bin ich ein offizieller Honda-Fahrer und damit wird ein Traum für mich wahr." Dennoch gibt Dovizioso zu, dass es nicht einfach ist ein Team nach so langer Zusammenarbeit zu verlassen. "Sie haben immer an mich geglaubt und es mir ermöglicht in die MotoGP aufzusteigen. Wir hatten eine gute Saison."

Beim Rennen in Valencia gelang Dovizioso ein Blitzstart, allerdings konnte er nicht ganz vorn mitmischen. "Ich wusste, dass es schwer werden würde. Die Überholmanöver gegen Nicky Hayden und James Toseland haben Zeit gekostet. Mit Casey Stoner und Valentino Rossi konnte ich nicht mithalten." Umso mehr freut sich der 22-jähriger, dass er im kommenden Jahr im Honda-Werksteam unterwegs sein wird.

"Wir haben die Saison heute sehr gut beendet", sagte Gianluca Montiron, JiR Scot-Direktor. "Wir haben es geschafft den fünften Rang in der Gesamtwerung zu erreichen und zu halten. Das war unser Ziel. Mein Dank geht an unsere Partner und Andrea natürlich."

adrivo Sportpresse GmbH

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mobilität und CO2

Mobilität und CO2

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

Chinas Automarkt im April deutlich im Minus

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

BMW 3er bekommt weitere Antriebsvarianten

zoom_photo