Dreamworks verfilmt „Need for Speed“
Dreamworks verfilmt Bilder

Copyright: auto.de

Bilder

Copyright: auto.de

Bilder

Copyright: auto.de

Das wohl populärste Autorennspiel für PC und Konsolen, „Need for Speed“ von Electronic Arts (EA), wird verfilmt. Die Rechte sicherte sich Dreamworks. Die Brüder George und John Gatis entwickelten die Vorlage. Die aktiongeladene Adaption soll in der Tradition der großen Autofilme der 70er Jahre stehen und sich stilistisch stark an die Videospielreihe anlehnen.

Der „Need for Speed“ Film soll bereits 2014 in die Kinos kommen. Der Produktionsstart ist für Anfang kommenden Jahres geplant. Das Drehbuch basiert auf der „Need for Speed“-Reihe, allerdings[foto id=“430633″ size=“small“ position=“right“] nicht auf einem einzelnen Spiel. EA wird den Film zusammen mit John Gatins und Mark Sourian produzieren. Scott Waugh („Act of Valor“) wurde für die Regie verpflichtet. 

Need for Speed“ ist das führende Video-Rennspiel und eine der meistverkauften Videospielreihen von EA. Seit der Veröffentlichung des ersten Titels hat die Serie mehr als 140 Millionen Einheiten weltweit verkauft und dabei geschätzte Umsätze von 4 Milliarden US-Dollar erzielt, womit es sich um eine der größten Videogaming-Franchises überhaupt handelt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo