Südkorea

Drei Hyundai Nexo fahren autonom nach Pyeongchang

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Drei Hyundai Nexo sind in Südkorea selbstständig von Seoul nach Pyeongchang gefahren. Die Brennstoffzellenfahrzeuge waren nach Level 4, der letzten Stufe vor dem komplett fahrerlosen Fahren klassifiziert. Die Hyundai Nexo legten die 190 Kilometer mit bis zu 110 km/h zurück, der gesetzlich erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf koreanischen Autobahnen.

Insassen genießen während der Fahrt das Infotainment im Hyundai

Die autonome Fahrt startete in Seoul mit Betätigen der Knöpfe „Cruise“ und „Set“ am Lenkrad. Auf der Autobahn passten sie sich dem Verkehrsfluss an, führten Spurwechsel sowie Überholmanöver durch und steuerten selbständig durch die engen Fahrspuren der Mautstellen. Während der Fahrt konnten die Insassen in Ruhe das Infotainment im Nexo genießen. Dazu gehören das in Südkorea beliebte Karaoke sowie Video- und Musikstreaming.

In Deutschland kommt der Nexo im Sommer auf den Markt. Autonom fahrende Fahrzeuge will Hyundai ab 2021 anbieten.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo