Neuer Premium-Franzose

DS 9 Erlkönig im Stresstest
DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

DS 9. Bilder

Copyright: automedia.

Limousinen erfreuen sich in China immer noch anhaltender Nachfrage. Eine verhältnismäßig junge Premiummarke wie DS Automobile von PSA kann es sich daher nicht leisten, seine Chancen auf dem größten Automobilmarkt der Welt zu verspielen. Anfang des Jahres tauchten Bilder im Internet auf, die das Design der kommenden DS 9 Premium-Fließheck-Limousine enthüllten. Nun folgen die erste Aufnahmen eines neuen Stufenheck-Modells, welche in Europa geschossen wurden.

Fortgeschrittener Entwicklungsstatus

Der DS 9, der in Südspanien auf seine Hitzebeständigkeit getestet wird, ist zwar vollständig in Tarnung gehüllt, aber die Folie liegt so eng an, das man problemlos die Form der Karosserie erahnen kann. Das könnte bedeuten, dass der Prototyp unmittelbar vor der Serienreife steht. Die Scheinwerfer und Rückleuchten wirken ebenfalls final.

Darüber hinaus stimmen die Form der Leuchten und die sechseckige Form des Kühlergrill mit dem DS-typischen Design überein.

Der DS 9 basiert auf der EMP2-Plattform von PSA, die ebenfalls für den Peugeot 508 genutzt wird, einschließlich der Langversion 508 L. Der DS 9 soll den gleichen Radstand von 2.848 mm haben. Beinfreiheit und Kniefreiheit sollten somit auch für die hinteren Passagiere gewährleistet sein.

DS 9.

Copyright: automedia.

Der DS 9 ist in der Mittelklasse anzusiedeln

Damit wird die Flaggschiff-Limousine von DS rund 4,90 Meter lang sein und damit anderen Premium-Limousinen mit langem Radstand ähneln, die in China von europäischen Automobilherstellern angeboten werden. Als Beispiele wären da zu nennen der Audi A4 L, BMW 3er Li, Jaguar XE L und Mercedes-Benz C-Klasse L.  Damit positioniert sich der DS 9 in der Mittelklasse und nicht in der Oberklasse. Limousinen wie der Audi A6, BMW 5er, Jaguar XF und Mercedes-Benz E-Klasse spielen da in einer anderen Liga.

Der DS 9 wird noch in diesem Jahr in China auf den Markt kommen, wo er auch gebaut wird. Sein europäisches Debüt wird für 2020 erwartet. Er soll als Diesel, Benziner und Hybrid angeboten werden.

DS 9.

Copyright: automedia.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mini-SUVs: Halblinge fürs gute Gewissen

Mini-SUVs: Halblinge fürs gute Gewissen

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Porsche 911 Targa.

Porsche 911 Targa: Tendenz zur Vollausstattung

zoom_photo