Diesel-Umrüstung wird teuer

Dudenhöffer: Diesel vernichten 15 Milliarden Euro

auto.de Bilder

Copyright: ADAC

Diesel-Fahrer haben es nicht leicht in diesen Tagen. Anstatt mit dem Kraftstoff Geld zu sparen, werden sie als Umweltsünder gebrandmarkt und müssen obendrein die Zeche zahlen.

So droht bei einem Diesel-Fahrverbot auf deutschen Straßen ein Wertverlust von rund 15 Milliarden Euro. Das geht aus einer Modellrechnung von Prof. Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Center Automotive Research der Universität Duisburg-Essen. Wie kommt er auf diese Summe? Insgesamt ist in Dudenhöffers Modellrechnung der Diesel-Pkw in Deutschland ab Baujahr 2009 berücksichtigt. Diesel-Pkw, die älter als 7,5 Jahre sind, werden nicht mehr betrachtet, da der Fahrzeugwert so gering ist, dass diese Fahrzeuge eher im Export landen oder auf dem Lande - wo keine Fahrverbote drohen. Insgesamt fahren auf Deutschlands Straßen 24,56 Millionen Pkw mit Erstzulassung 2009 und neuer.

Darunter sind 10,86 Millionen Diesel-Pkw. Nahezu alle diese Fahrzeuge erfüllen laut Dudenhöffer im normalen Fahrbetrieb (Alltag) nicht die Euro-6-Grenzwerte. Um Diesel-Pkw so umzurüsten, dass sie die gesetzlichen NOx-Vorgaben auch in der Praxis erfüllen, müsse mit Kosten von 1.500 Euro pro Fahrzeug gerechnet werden. Und das macht bei einem Diesel-Bestand von 10,8 Millionen Fahrzeugen eben mehr als 15 Milliarden Euro. Die Modellrechnung sei allerdings eine vorsichtige, konservative Schätzung, betont der Auto-Professor. Denn Umrüstungen erfordern eine erhebliche Zeitspanne. Bis die Nachrüstsätze technisch entwickelt, produziert und flächendeckend eingebaut würden, vergehen laut Dudenhöffer eher drei als zwei Jahre. Damit sei ein kurzfristiger Wertverlust der Fahrzeuge bei Fahrverboten nicht ausgeschlossen.

auto.de

Copyright: Universität Duisburg-Essen

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo