E-Autos als Stadtflitzer beliebt
E-Autos als Stadtflitzer beliebt Bilder

Copyright: Bosch

Stadtmenschen stehen auf Elektroautos: In Kommunen mit mehr als 100 000 Einwohnern können sich immerhin 43 Prozent von ihnen vorstellen, ein E-Auto zu kaufen. Zum Vergleich: In Ortschaften mit weniger als 5 000 Einwohnern sind es 35 Prozent. Diese Zahlen gehen aus einer Studie von CosmosDirekt und dem Meinungsforschungsinstitut Forsa hervor.

Gründe: Schonung von Umwelt und Geldbeutel

auptgründe für die Anschaffung eines Elektroautos sind für 88 Prozent der Befragten die Schonung der Umwelt sowie für 56 Prozent Einsparungen im Vergleich zu den Benzinkosten. Vor allem junge Leute schauen mehr auf ihren Geldbeutel: Bei den 18- bis 29-Jährigen hat für 75 Prozent das Spritsparen einen hohen Stellenwert. Bei den 30- bis 44-Jährigen spielt dieser Aspekt dagegen für nur 55 Prozent die entscheidende Rolle beim Autokauf.Das wichtigste Argument gegen den Kauf eines Elektroautos ist indes für 79 Prozent die begrenzte Reichweite. Und die hohen Anschaffungskosten sind für immerhin noch 52 Prozent eine Hürde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo